Bäcker
Fotolia

Meisterschule Bäcker

Die Weiterbildung zum Bäckermeister eröffnet viele Möglichkeiten für die berufliche Karriere im Bäckerhandwerk. Unser Weiterbildungsangebot - Bäckermeister/in mit Vollzeit-Blockunterricht.

Von Beruf Bäcker

Der Bäcker ist ein Beruf, der alle Sinne anspricht: Der Teig wird mit den Händen geknetet und bearbeitet, man schmeckt und riecht die frisch gebackenen warmen Brote. Und am Ende eines Arbeitstages sieht man aufgereiht auf Backblechen, was man mit seinen eigenen Händen geschaffen hat - Brot und Brötchen in sämtlichen Variationen und Formen, Feingebäck, Torten und Desserts stehen für die Kunden bereit.

Bäcker Meisterschule 2019 HWK Unterfranken-07
Dietrich

Bäcker Meisterschule 2019 HWK Unterfranken-03
Dietrich

Bäcker Meisterschule 2019 HWK Unterfranken-08
Dietrich

Meisterschule Bäcker 2019 Handwerkskammer Unterfranken Bildungszentrum Würzburg
Dietrich

Bäcker Meisterschule 2019 HWK Unterfranken-09
Dietrich

Meisterschule Bäcker 2019 Handwerkskammer Unterfranken Bildungszentrum Würzburg
Dietrich



Der Bäckermeister - ein Profi seines Handwerks

Der Beruf des Bäckers ist einer der ältesten gewerblichen Handwerksberufe. Neben handwerklichem Geschick, Kreativität und Leidenschaft ist aber auch unternehmerisches Denken und Handeln gefragt. Auch die moderne Technik und die Digitalisierung, wie z. B. gedruckte Schokolade aus 3D-Lebensmitteldruckern, hat Einzug in die Backstuben gehalten. Themen wie Hygienevorschriften, Lebensmittelüberwachung, Qualitätsmanagement, Kosten-Kalkulation bis hin zum Umweltschutz sind inzwischen Bestandteil einer Meisterausbildung zum Bäcker.

Eine Weiterbildung zum Bäckermeister/in lohnt sich in jedem Fall:

  • Sie können eine eigene Bäckerei eröffnen bzw. einen Betrieb übernehmen
  • Sie übernehmen mehr Verantwortung in Ihrem Betrieb und verdienen entsprechend mehr
  • Sie können selbst Lehrlinge ausbilden oder als Fachlehrer oder Dozent arbeiten
  • Sie wechseln das Berufsfeld in andere lebensmittelorientierte Betriebe (Industrie, Hotels, Lebensmittelhygiene etc.)
  • Als Meister steht Ihnen generell der Weg frei für ein Hochschulstudium (wie beispielsweise Ernährungswissenschaften, Lebensmitteltechnologe etc.)


Den richtigen Zeitpunkt wählen

Die Gesellen- oder Abschlussprüfung erfolgreich abgelegt – und dann? Wie geht es weiter? Jetzt durchstarten oder mit dem Erreichten erstmal zufrieden sein? Später nochmals die Weiterbildung in Angriff nehmen?



Im Bildungszentrum bieten wir ein attraktives Unterrichtsmodell an:
  • Teilzeit mit Blockunterricht in 9 Wochen - Teile I und II
  • Teilzeit- oder Vollzeitunterricht - Teile III und IV
Das Sondermodell der Teilzeit mit Blockunterricht (in 9 Wochen) heißt für Sie:
  • In nur 9 Wochen haben Sie die Möglichkeit, die fachspezifischen Teile der Meisterschule zu absolvieren, ohne Ihre aktuelle Beschäftigung aufgeben zu müssen.
    (siehe Blockplan-Übersicht)
  • Der monatliche Verdienst läuft weiter wie bisher.
  • Sie erhalten Ihren Meistertitel in einem kurzen Zeitraum.
Generell gilt:

Die Weiterbildung zum Bäckermeister/in kann jederzeit erfolgen. D. h. es gibt nach der Gesellenprüfung keine Wartezeiten. Sie können sofort mit der Meisterausbildung beginnen. Ebenso können Sie die Meisterausbildung auch erst später nach einigen Berufsjahren in Angriff nehmen.

 Achten Sie auf die Termine für unsere Informationsveranstaltung.
Hier informieren wir Sie umfassend zum Ablauf, Prüfung, Förderung, Kosten, etc. Lernen Sie uns und unsere Dozenten persönlich kennen!



Ihre Investition

Das Meister-BAföG verbesserte sich für Sie erheblich!

Starten Sie jetzt gesponsert in die Zukunft!

 Was kostet Sie die Meisterausbildung wirklich?



Förderung/BAföG

Meister-BAföG

Unter bestimmten Voraussetzungen ist eine finanzielle Förderung nach dem Gesetz über die Aufstiegsfortbildung möglich (Meister BAföG).
Nähere Infos erteilt Ihnen das für Ihren Wohnort zuständige Amt für Ausbildungsförderung.

 Nähere Informationen zum Meister-BAföG

Meisterbonus

Seit September 2013 besteht die Möglichkeit, den Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung zu beantragen. Er soll die Gleichwertigkeit von beruflicher und allgemeiner Bildung unterstreichen und macht den Weg der beruflichen Bildung noch attraktiver.

 Nähere Informationen zum Meisterbonus

Weiterbildungsstipendium

Seit 1991 unterstützt das Förderprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung junge Fachkräfte bei der beruflichen Qualifizierung. Absolventen, die ihre Gesellenprüfung mit besser als gut bestanden haben und jünger als 25 Jahre sind können sich bewerben.

 Nähere Informationen zum Weiterbildungsstipendium



Bäckermeister/in im Bildungszentrum Würzburg



Unsere Dozenten

Der Praxisunterricht wird von Bäckermeistern, Brotsommeliers, Konditormeistern und Verkaufsleiterinnen durchgeführt. Sie alle arbeiten nebenberuflich im Bildungszentrum Würzburg und gewährleisten damit den direkten aktuellen Bezug zur täglichen Bäckereipraxis.

Von Meistern für Meister

Alle Dozentinnen und Dozenten sind Spezialisten auf ihrem Gebiet. Alle Kursinhalte sind genau auf das Handwerk zugeschnitten - betriebsnah und praxisorientiert.



Unsere Ausstattung

  • Großzügige Backstube
  • Moderne Touch-Screen-Backöfen
  • Gärunterbrecher
  • Kuvertüre-Temperiergeräte
  • 3D-Lebensmitteldrucker
  • Verkaufsraum mit Theke

Bäcker Meisterschule Backofen Geräte Bildungszentrum Würzburg Handwerkskammer Unterfranken
Dietrich

Bäcker Meisterschule Verkaufsraum Konditoren Bildungszentrum Würzburg Handwerkskammer Unterfranken
Handwerkskammer - Schneider



Bäcker Meisterschule Temperiergerät Bildungszentrum Würzburg Handwerkskammer Unterfranken
Handwerkskammer - Schneider

Bäcker Meisterschule §D-Lebensmitteldrucker Bildungszentrum Würzburg Handwerkskammer Unterfranken
Handwerkskammer - Schneider



360 Grad-Video aus unserer Backstube

Werfen Sie doch mal einen Blick in unsere Backstube und schauen Sie unseren Bäckern über die Schulter.









Brigitte Baldauf - Konditormeisterin und Dozentin in der Meisterschule Bäcker:


 Wissen Sie warum ich Konditorin geworden bin?  Ist Ihnen schon mal aufgefallen wie Menschen eine Bäckerei betreten? Sie sind immer in freudiger Erwartung. Und wenn Sie dann ihr Gebäck essen, haben sie immer ein Lächeln im Gesicht und sind für einen kleinen Moment glücklich. Und das schaffe ich mit meinen Händen und meinem Können. 




Inhalte der Meisterausbildung

Teil I – Fachpraktischer Teil

Im Teil I der Meisterausbildung werden die Meisterschüler auf die praktische Meisterprüfungsarbeit sowie auf eine Arbeitsprobe vorbereitet.

Vorbereitung Meisterprüfungsarbeit:

  • Herstellen eines Sortimentes Backwaren aus dem Bereich Brot und Kleingebäck, bestehend aus einer Spezialbrotsorte unter Verwendung von Natursauerteig sowie aus speziellen Kleingebäcken aus mindestens zwei verschiedenen Teigen
  • Herstellen eines Sortiments feiner Backwaren, bestehend aus einer Festtagstorte sowie Desserts aus verschiedenen Massen unter Verwendung von Creme und Sahne.

Vorbereitung Arbeitsprobe:

  • Herstellung eines Roggenmischbrotes unter Verwendung von Sauerteig sowie eines Weizenmischbrotes
  • Herstellung ortsüblicher Brötchensorten, Hefegebäck, insbesondere Plunder- oder Blätterteiggebäck
  • Verkaufsgerechtes Präsentieren und Dekorieren von Backwaren

Bäcker Meisterschule 2019 HWK Unterfranken-11
Dietrich

Meisterschule Bäcker 2019 Handwerkskammer Unterfranken Bildungszentrum Würzburg
Dietrich

Bäcker Meisterschule 2019 HWK Unterfranken-04
Dietrich

Bäcker Meisterschule 2019 HWK Unterfranken-02
Dietrich

Bäcker Meisterschule 2019 HWK Unterfranken-01
Dietrich

Meisterschule Bäcker 2019 Handwerkskammer Unterfranken Bildungszentrum Würzburg
Dietrich

Bäcker Meisterschule 2019 HWK Unterfranken-05
Dietrich

Meisterschule Bäcker 2019 Handwerkskammer Unterfranken Bildungszentrum Würzburg
Dietrich

Bäcker Meisterschule 2019 HWK Unterfranken-06
Dietrich

Linie_grau

Teil II – Fachtheoretischer Teil

Im Teil II der Meisterausbildung erhalten alle Meisterschüler zu den nachfolgend genannten inhaltlichen Schwerpunkten eine umfassende Ausbildung:

  • Fachtechnologie
  • Ernährungslehre
  • Technologie
  • Vor-/Sauerteige; Brüh-/Quellstücke; Kneten; Teig- und Masseaufarbeiten; Gären; Gärunterbrechen; Kühlen, Gefrieren, Backen Technik
  • Knet-, Aufarbeitungs-, Aufschlag-, Back-, Kältetechnik
  • Herstellung von Weizengebäcken
  • Herstellung von Roggen-/Spezialgebäcken
  • Herstellung von Feinen Backwaren
  • Arbeitssicherheit, Umweltschutz, rationelle Energieverwendung Lebensmittelrecht, Lebensmittelüberwachung, Hygiene; Qualitätsmanagement
  • Produkt- und Qualitätsprüfung
  • Roh- und Hilfsstoffkunde
  • Planen, Herstellen und Garnieren von Bäcker-Snacks aus frischen Rohstoffen
  • Dekorieren und Verkaufen von Brot, Kleingebäck, Feinen Backwaren Buffet- und Schaufenstergestaltung unter Berücksichtigung saisonaler und regionaler Aspekte planen, herstellen, arrangieren und dekorieren
  • Kalkulation und Verkaufskunde
  • Kostenermittlung
  • Verkaufskunde und -förderung
  • Kalkulation
  • Angebotserstellung
  • Marketing

Linie_grau

Schäfer Alexander
Dieselstraße 10
97082 Würzburg
Tel. 0931 4503-2118
Fax 0931 4503-2818
a.schaefer--at--hwk-ufr.de