Friseur-Meister Teilzeit, Teil II und I

ausreichend freie Plätze

Gebühren

Kurs: 3.985,00 €
Prüfung: 490,00 €

Unterricht

06.09.2021 - 20.06.2022
Montag ganztägig zzgl. 5 Blockwochen 06.09.21 bis 17.09.21, 10.01.22 bis 14.01.22, 28.03.22 bis 01.04.22, 16.05.22 bis 20.05.22, Prüfungen im Anschluß
Teilzeit
Lehrgangsdauer 460 UE

Lehrgangsort
Dieselstraße 10
97082 Würzburg
Haus B - 2. OG - Friseure III (Kosmetik)
Ansprechpartner
Gabi Bauer
Tel. 0931 45032104
g.bauer--at--hwk-ufr.de

Angebotsnummer 3517860-0

  • Kundenberatung
  • Haar- und Hautbeurteilung
  • Frisuren und Make-up entwerfen
  • Wirkungsweise und Inhaltstoffe verschiedener Produkte
  • haarfärbende und haarstrukturverändernde Maßnahmen
  • Haarschneidetechniken
  • Haarpflege und Frisurengestaltung
  • pflegende und dekorative Kosmetik
  • Nagelpflege, Nageldesign
  • Haarersatz
  • Unfall-, Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Umweltschutz
  • Kundenberatung und –betreuung
  • betriebliche Kosten
  • Dienstleistungen und Handelswaren kalkulieren
  • Planung Betriebsablauf
  • Personalführungskonzepte
  • Erscheinungsbild eines Salons
  • Marketing
  • Qualitätsmanagement
  • Informations- und Kommunikationssysteme

 

Ziel

Sie erhalten eine praxisnahe Ausbildung, die neben allen fachlichen Bereichen auch die betriebswirtschaftliche Qualifikation, die zur Führung eines Friseursalons erforderlichist, berücksichtigt. Ihr Nutzen: Sie erlangen hohe persönliche Anerkennung. Sie legen den Grundstein für Ihre Entwicklung zu einer Führungspersönlichkeit. Sie Beraten und Betreuen die Kunden optimal. Sie bewältigen die Kostenrechnung fachkompetent und kalkulieren Angebote, die den Kunden überzeugen. Sie erfahren viel über das Erscheinungsbild eines Salons

Zielgruppe

Besonders qualifizierte und engagierte Persönlichkeiten, die Ihre Zukunft gerne selbst gestalten und besondere Herausforderungen suchen.

Information

Die Teile I und II können nur zusammen abgelegt werden.
Lehrgangsgebühren Teil I und II: 3.985,00 EUR
Nebenkosten praktische Prüfung: ca. 100,00 EUR
Lern- und Arbeitsmittel: ca. 300,00 bis 500,00 EUR
Schmuckmeisterbrief: 45,00 EUR

Bitte beachten: Die praktische Prüfungen sind im Anschluss an den Kurs voraussichtlich 26.06.2022/27.06.2022 und 03.07.2022/04.07.2022 geplant!

Änderungen vorbehalten!

Arbeitsmaterial

Schreibmaterial und karierter Block DIN A4

Voraussetzungen

Meisterprüfung in einem zulassungspflichtigen Handwerk
Zur Meisterprüfung ist zuzulassen, wer eine Gesellenprüfung in dem zulassungspflichtigen Handwerk, in dem er die Meisterprüfung ablegen will, oder in einem damit verwandten zulassungspflichtigen Handwerk oder eine entsprechende Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf bestanden hat.
Zur Meisterprüfung ist auch zuzulassen, wer bereits eine andere Meisterprüfung im Handwerk bestanden hat.
Zur Meisterprüfung ist ferner zuzulassen, wer eine andere Gesellenprüfung oder eine andere Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf bestanden hat und in dem zulassungspflichtigen Handwerk, in dem er die Meisterprüfung ablegen will, eine mehrjährige Berufstätigkeit ausgeübt hat. Für die Zeit der Berufstätigkeit dürfen nicht mehr als drei Jahre gefordert werden. Zudem ist der erfolgreiche Abschluss einer Fachschule bei einjährigen Fachschulen mit einem Jahr, bei mehrjährigen Fachschulen mit zwei Jahren auf die Berufstätigkeit anzurechnen. In Ausnahmefällen kann die Handwerkskammer für Unterfranken von diesen Zulassungsbedingungen ganz oder teilweise befreien. Wir bitten Sie darum, die Anträge auf Zulassung zur Prüfung rechtzeitig vor Beginn der Meistervorbereitungslehrgänge zu stellen.

Kursleiter

Christina Blank

Abschluss

Friseur-Meister/in

Zeitraum

06.09.2021 - 20.06.2022


Teilnehmerzahl

Ausreichend freie Plätze


Gebühren

Kurs: 3.985,00 €
Prüfung: 490,00 €

Lehrplan

Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine finanzielle Förderung nach dem Gesetz über die Aufstiegsfortbildung möglich (Meister-BAfög). Nähere Informationen erteilt Ihnen das für Ihren Wohnort zuständige Amt für Ausbildungsförderung.
Zertifizierung