Uhrmacher-Meister Teile I und II

wenige Restplätze

Gebühren

Kurs: 4.927,00 €
Prüfung: 490,00 €
förderfähig

Unterricht

13.01.2020 - 05.06.2020
Montag bis Freitag ganztags
Vollzeit

Lehrgangsort
Zwerchgraben 2
97074 Würzburg
W - 206
Ansprechpartner
Gabi Bauer
Tel. 0931 45032104
g.bauer--at--hwk-ufr.de

Angebotsnummer 3517775-0

Die Kursinhalte richten sich nach der Uhrmachermeisterverordnung von 2005.



Wesentliches Merkmal des Unterrichts ist die Verknüpfung von Theorie und Praxis der Uhrmacherei.

Themenschwerpunkte sind insbesondere:

  • Entwurf, Konstruktion, Berechnung, Kalkulation und Teilanfertigung einer mechanischen Uhr
  • Instandsetzen mechanischer Chronografen
  • Bearbeiten von Kundenaufträgen
  • Führen eines Uhrmacherbetriebes
  • Techniken der Instandhaltung z. B. Erstellen von Fehleranalysen, Prüf- und Messtechniken, Funktionsprüfung und Fehlersuche an elektronischen Uhren, Kenntnisse über historische Uhren
Zielgruppe

Besonders qualifizierte und engagierte Persönlichkeiten, die Ihre Zukunft gerne selbst gestalten und besondere Herausforderungen suchen.

Information

Nebenkosten prakt. Prüfung ca. 800,00 Euro
Lern- und Arbeitsmittel: ca 400,00 Euro
Schmuckmeisterbrief: 45,00 Euro

Änderungen vorbehalten!

Die praktische Prüfung findet im Anschlusss an den Kurs statt - voraussichtliche Dauer eine Woche.

Arbeitsmaterial

Schreibmaterial Taschenrechner TZ-Zubehör Arbeitsmantel Tischwerkzeug (Lupen und Pinzetten)

Voraussetzungen

Meisterprüfung in einem zulassungsfreien Handwerk
Zur Prüfung ist zuzulassen, wer eine Gesellenprüfung oder eine Abschlussprüfung in einem anerkannten Ausbildungsberuf bestanden hat. Die Handwerkskammer kann auf Antrag in Ausnahmefällen von der Zulassungsvoraussetzung befreien. Für die Ablegung des Teils III der Meisterprüfung entfällt die Zulassungsvoraussetzung.

Kursleiter

Michael Eberlein

Abschluss

Uhrmacher-Meister

Zeitraum

13.01.2020 - 05.06.2020


Teilnehmerzahl

Weniger als fünf Plätze frei


Gebühren

Kurs: 4.927,00 €
Prüfung: 490,00 €
förderfähig

Lehrplan

Bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen ist eine finanzielle Förderung nach dem Gesetz über die Aufstiegsfortbildung möglich (Meister-BAfög). Nähere Informationen erteilt Ihnen das für Ihren Wohnort zuständige Amt für Ausbildungsförderung.
Zertifizierung