Bildungszentrum Würzburg Berufsorientierung Friedrich-Koenig-Gymnasium
Handwerkskammer Unterfranken

Berufsorientierungsprojekt für GymnasienEintauchen in die Arbeitswelt

Bildungszentrum Würzburg Berufsorientierung Friedrich-Koenig-Gymnasium
Handwerkskammer Unterfranken

Bildungszentrum Würzburg Berufsorientierung Friedrich-Koenig-Gymnasium
Handwerkskammer Unterfranken

Anschauen, Anpacken und Ausprobieren

„Anschauen, Anpacken und Ausprobieren“ lautete das Motto eines zweitägigen Praxisworkshops für Schülerinnen und Schüler des Würzburger Friedrich-Koenig-Gymnasiums Anfang Juni im Bildungszentrum Würzburg der Handwerkskammer für Unterfranken.

Das Pilotprojekt zur Berufsorientierung war in Kooperation und Begleitung des Koordinators zur beruflichen Orientierung der Schule Gabriel Meyerhöfer erstmals unter dem Dach der Bildungsstätte durchgeführt worden. Ziel war es, Schülern der neunten Jahrgangsstufe Einblicke in die praktische Arbeitswelt zu ermöglichen und ihnen gleichzeitig Entscheidungshilfen für die Berufswahl aufzuzeigen. So konnten sich die Teilnehmenden in den Werkstätten des Bildungszentrums unter anderem in praktischen Übungen mit verschiedensten Materialien und handwerklichen Techniken ausprobieren.

In Vorträgen erfuhren sie Interessantes über die Trends und Innovationen im Handwerk oder auch Ausbildungsmöglichkeiten in regionalen Unternehmen. Mit Unterstützung von Experten der Agentur für Arbeit konnten die Schüler darüber hinaus ihre Begabungen näher erkunden und Berufs- sowie Studienmöglichkeiten kennenlernen. Abgerundet wurde das Berufsorientierungsprojekt von weiteren Workshopangeboten rund um das Kennenlernen der eigenen Neigungen und persönlichen Stärken.

„Die rege Teilnahme und das Interesse der Schüler bestätigen uns, dass die praktische Berufsorientierung in enger Zusammenarbeit mit unseren Betrieben ein guter Weg ist, Jugendlichen die Ausbildungs- und Karrieremöglichkeiten im Handwerk aufzuzeigen“, so das Fazit von Barbara Hoffstadt, Leiterin der Abteilung Ausbildung der Handwerkskammer für Unterfranken.