Energieberatung
Coloures-Pic-stock.adobe.com

Ihre Fortbildung für die ZukunftGebäudeenergieberater/in (HWK)

Ziel 

Werden Sie zum/zur kompetente/n Ansprechpartner/in, wenn es um die Konzeption und Umsetzung von energieeffizienten Sanierungen, Modernisierung und Neubauten geht.

Als Gebäudeenergieberater/in (HWK) sind Sie in der Lage den energetischen Ist-Zustand von Wohngebäuden gewerkeübergreifend zu erfassen und zu bewerten. Dabei betrachten Sie die gesamte Gebäudehülle mit Dach, Fassade, Fenstern und Anlagentechnik. Sie beherrschen nicht nur die theoretischen Grundlagen, sondern empfehlen Ihren Kunden die optimale und wirtschaftliche Modernisierungsmaßnahme unter Betrachtung der möglichen Förderungen.

Sie haben den Überblick im Dschungel der Förderprogramme und beantragen die entsprechenden Fördermittel für Ihren Kunden. Neben Energieausweisen für Wohngebäude erstellen Sie auch Wärmeschutznachweise für Neubauten. Sie dokumentieren den Baufortschritt im Rahmen der energetischen Fachplanung und Baubegleitung bei Wohngebäuden. Dies im sowohl im Neubau wie auch bei der energetischen Sanierungen und verschiednen Einzelmaßnahmen. Sie sind im Rahmen einer BAFA Vor-Ort-Beratung berechtigt Energieausweise auszustellen.

Zielgruppe / Voraussetzungen

Die Voraussetzung für die Zulassung zur Prüfung zum "Gebäudeenergieberater/in (HWK)" erfüllen alle Personen, die eine Meisterprüfung in einem einschlägigen Handwerksberuf erfolgreich abgelegt haben.

  • Ofen- und Luftheizungsbauermeister/in
  • Parkettlegermeister/in
  • Raumausstattermeister/in
  • Rollladen- und Sonnenschutztechnikermeister/in
  • Schornsteinfegermeister/in
  • Steinmetz- und Steinbildhauermeister/in
  • Stuckateurmeister/in
  • Schreiner-/Tischlermeister/in
  • Wärme-, Kälte- und Schallschutzisoliermeister/in
  • Zimmerermeister/in

Außerdem sind alle Personen zugelassen, die nach §88 GEG berechtigt sind Energieausweise auszustellen. Dazu gehören Personen mit einem berufsqualifizierenden Hochschulabschluss der Fachrichtung Architektur, Hochbau, Bauingenieurwesen, technische Gebäudeausrüstung, Physik, Bauphysik, Maschinenbau sowie Elektrotechnik.

Ebenfalls berechtigt sind staatlich anerkannte Techniker/innen, deren Ausbildungsschwerpunkt auch die Beurteilung der Gebäudehülle, die Beurteilung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen oder die Beurteilung von Lüftungs- und Klimaanlagen umfasst.



Inhalte der Weiterbildung

Rechtliches

  • Anwendung des GEG in der Praxis
  • Rechtliche Grundlagen

Gebäudehülle in Neubau und Bestand

  • Grundlagen
  • Wärmedämmstoffe und -systeme im Vergleich
  • Schwachstelle Gebäudehülle
  • Innen- und Kerndämmung
  • Wärmebrücken in Neubau und Bestand

Anlagentechnik und erneuerbare Energien in Neubau und Bestand

  • Überblick Heizungstechnik und Warmwasserbereitung
  • Überblick Lüftungsanlagen und Lüftungskonzept
  • Regelungstechnik für Heizungs- und Wohnungslüftungsanlagen
  • Einsatz erneuerbarer Energien

Bilanzierung, Wirtschaftlichkeit und Projektbericht

  • Wirtschaftlichkeit
  • Förderung
  • Softwareprogramme für die energetische Bewertung von Wohngebäuden
  • Projektbericht (Energieberatungsbericht)
  • Vermittlung von Beratungskompetenzen

Planung, Baubegleitung

  • Planung, Ausführung luftdichter Gebäude
  • Baubegleitung, Qualitätssicherung
  • Instrumente zur Qualitätssicherung

Gebäudeenergieberater (HWK) am Kompetenzzentrum für Energietechnik Würzburg
Handwerkskammer

Gebäudeenergieberater HWK am Kompetenzzentrum für Energietechnik
Handwerkskammer

Kursdauer

200Unterrichtseinheiten à 45 Minuten
Diesen Kurs führen wir in Teilzeit mit Blockunterricht durch.



Ihr Nutzen 

  • Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, um für Sie optimale Lernbedingungen mit unseren kompetenten und praxisnahen Dozenten zu ermöglichen.
  • Mit Bestehen der Abschlussprüfung dürfen Sie den Titel "Gebäudeenergieberater/in (HWK)" führen und sind so als qualifizierte/r Energieberater/in zu erkennen.
  • Der Lehrgang ist vom BAFA anerkannt und ermöglicht die Registrierung dort und in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes.
  • Mit bestandener Prüfung zum/zur Gebäudeenergieberater/in (HWK) sind Sie befähigt und berechtigt, Energieberatungen durchzuführen, sowie Gebäudeenergieausweise  auszustellen.
  • Mit dem Abschluss zum/zur Gebäudeenergieberater/in (HWK) haben Sie das nötige Knowhow um den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen und ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen.
  • Mit dem erlernten, gewerkeübergreifenden Fachwissen beraten Sie Kunden zum energieeffizienten Bauen und Sanieren.

Abschluss

Zertifizierte/r "Gebäudeenergieberater/in (HWK)"
 Öffentlich-rechtlich anerkanntes Fortbildungsprüfungszeugnis 

Der Begriff "Energieberater/in" ist nicht geschützt und darf daher frei verwendet werden. Somit darf sich jede Person auch ohne jegliche Vorkenntnisse zum Thema Energieeffizienz als "Energieberater/in" bezeichnen.

Mit der Ausbildung zum Gebäudeenergieberater/in (HWK) am Kompetenzzentrum für Energietechnik der Handwerkskammer für Unterfranken erhalten Sie einen geschützten Titel. 
Dieser geschützte Titel steht für Qualität und genießt in der Branche ein hohes Ansehen.  

Technologien

Der Unterricht für diesen Lehrgang wird im Kompetenzzentrum für Energietechnik der Handwerkskammer für Unterfranken in Würzburg durchgeführt, in dem alle aktuellen und neuesten, energietechnischen Anlagen zu Demonstrations- und Übungszwecken vorhanden sind.

Die geläufige Gebäudeenergieberatung-Branchensoftware steht für Sie an unseren EDV-Plätzen zur Verfügung.

Kompetenzzentrum für Energietechnik Schulungsraum im Bildungszentrum Würzburg
Handwerkskammer

Bildungszentrum Würzburg Handwerkskammer Unterfranken SHK Meisterkurs
Handwerkskammer

Bildungszentrum Würzburg Handwerkskammer Unterfranken SHK Meisterkurs
Handwerkskammer



Förderung

Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung beträgt jetzt 2.000 Euro!

Der Freistaat Bayern gewährt für die erfolgreich abgelegte Fortbildungsprüfung zum/zur "Gebäudeenergieberater/in (HWK)" den „Meisterbonus der Bayerischen Staatsregierung“ nach der „Richtlinie zur Vergabe des Meisterbonus und des Meisterpreises der Bayerischen Staatsregierung“. 

  Weitere Informationen



Christopher Hauk

Christopher Hauk

Leiter des Kompetenzzentrums für Energietechnik

Daimlerstraße 5
97082 Würzburg
Tel. 0931 4503-2105
Fax 0931 4503-2805
c.hauk--at--hwk-ufr.de
Lucia Metz

Lucia Metz

Daimlerstraße 5
97082 Würzburg
Tel. 0931 4503-2109
Fax 0931 4503-2809
l.metz--at--hwk-ufr.de